Startseite | Kontakt | Impressum

Aktuelles

Chronik - Seite 4

Der Heimat - und Verkehrsverein Gieboldehausen veranstaltete im Mai 1983 anläßlich der 375. Wiederkehr der Verleihung der Marktrechte an den Flecken Gieboldehausen ein historisches Marktstraßenfest, woran sich alle Gieboldehäuser Vereine beteiligten. Der SZ trug seinen Teil dazu bei, in dem er den alten Burggraf „Biso“ in einem Ritterspiel wieder auferstehen ließ. Die Ritter und Burgdamen traten in historischen Kostümen auf und beendeten das Stück mit der Vorführung eines Tanzes.

Im August übernahm als neuer Fähnrich Klaus Hillebrand die Standarte.

 

1984 wurde eine Tanzgruppe ins Leben gerufen, die uns auf vielen Auftritten schwungvoll begleitet. Dem Beispiel der „großen“ Damen folgend formierte sich nach kurzer Zeit eine „kleine“ Tanzgarde, die uns und das Publikum mit ihren reizenden Tanzschritten begeistert.

 

Neben seinen Übungsarten kann der SZ auch feiern, das beweisen immer wieder die Grill- und Karnevalsfeiern.

 

Hinzu kamen auch die Schulungsmöglichkeiten des Bezirk Harz. Im November 1984 bis Anfang 1985 nahmen wir mit 17 Spielern am Notenlehrgang in Duderstadt teil. Nicht zu vergessen der Trommellehrgang in Groß Schneen.

 

Neben vielen Ständchen führte uns im Mai 1986 ein Freundschaftstreffen nach Hofgeismar, wo wir mit 26 Spielmanns - und Fanfarenzügen ein Platzkonzert gaben.

 

Besonders stolz waren wir auf unseren Spielmann Detlef Ludewig, der beim Schützenfest 1986 Junggesellenkönig der Schützenbruderschaft St. Sebastian wurde.

 

Am 09.August 1987 feierten der SZ und FZ Gieboldehausen ihren 20. Geburtstag mit einem Sternmarsch und Freundschaftstreffen.

 

Ein besonderes Highlight folgte 1987: die Teilnahme am weltgrößten Schützenausmarsch in Hannover.

 

Das Ereignis 1988: 10 Tage Spanien mit Auftritten in Barcelona, Lloret de Mar und Blanes.

 

Höhepunkt im Jahr 1989 war die Theateraufführung „Der Zauberer von OZ“ am 03. Dezember 1989 mit einer Aufführung am Nachmittag und einer am Abend.

 

25 Jahre SZ und FZ Gieboldehausen am 13. und 14. Juni 1992 mit einem Sternmarsch und Freundschaftstreffen unter Mitwirkung des Fanfarenzuges Hannover-Döhren mit seiner Majorettengruppe und 22 weiteren Gastvereinen.

 

Zum Pfingstfest 1994 präsentierten wir stolz unsere neue Uniform.

 

1995 gab es wieder Theater vom Spielmannszug. „Peterchens Mondfahrt“ stand auf dem Programm.

 

Ereignisreich war für die inzwischen über 40 aktiven Mitglieder das Jahr 1997. Auf Einladung der Bundestagspräsidentin Frau Dr. Rita Süssmuth ging es nach Berlin. Unvergessen die Übernachtungen im 5-Sterne- „Grand Hotel“.

 

Im Sommer feierten wir unseren 30. Geburtstag mit 17 Gastvereinen und im Winter veranstalteten wir mit der Bilshäuser Blaskapelle ein Weihnachtskonzert in der St. Laurentiuskirche.

Zurück